Zwei hochgestreckte Daumen

Wir schauen im Coaching auch auf das Gute

Ich möchte Ihnen an der Stelle sagen, Frau Soundso:

Sie machen einen wunderbaren Job.

– Ja, Sie überfordern sich, weil Sie es allen recht machen wollen.

– Ja, Sie sind überkritisch mit sich und Ihrer Arbeit.

– Ja, es gibt noch einiges zu tun bei den Strukturen, der Kommunikation, dem Selbstmanagement.

Doch erst einmal haben Sie bis hierhin ganz viel richtig gemacht.

Sonst wären Sie heute nicht da, wo Sie sind.

Sondern im Knast oder pleite.

Sich nur zu kritisieren, runter zu machen und zu verurteilen ist wenig hilfreich und kostet viel Kraft.

Sie machen ganz viel richtig.

Seit 13 Jahren.

Sie sind eine tolle Unternehmerin und wunderbare Persönlichkeit, auch, wenn es noch einiges zu tun gibt.

Oder gerade deswegen.

Elf Ihrer fünfzehn Mitarbeiterinnen sind seit Anfang dabei und immer noch da. Zum Beispiel.

Das, was noch nicht passt, gehen wir In den nächsten Wochen gezielt gemeinsam an.

Es wird bei aller Kritik auch darum gehen, was schon gut läuft, was Sie ausmacht und was so bleiben kann.

Als Fundament, auf dem wir aufbauen.

Frau S. nickt immer wieder und wischt sich verstohlen die Tränen aus dem Augenwinkel.

Der Anfang einer persönlichen, vertrauensvollen Arbeitsbeziehung, in der wir viel bewegen werden.

 

Auch du willst mit mir gemeinsam darauf schauen, was weg kann und was bleiben darf?

Dann schreibe mir einfach eine E-Mail für ein Kennenlern-Gespräch.

Ich freue mich auf dich.

 

Bild: Niekvanlaan / Pixabay

 

Das könnte dich auch interessieren:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Christine Kiunke
Bergstraße 5
91301 Forchheim

christine@kiunke-coaching.de
Telefon: 09191 / 621 905
Mobil:     01771 / 468 842

Scroll to Top