Meine Montagsfrage #17: Tierisch gut schlafen + Buchtipp

Enthält unaufgeforderte und unbezahlte Werbung

„Lerchen und Eulen waren gestern.“ schreiben Lothar Seiwert und Silvia Sperling in ihrem aktuellen Buch Die Intervallwoche *, das ich mit großem Interesse und vielen Aha-Momenten gelesen habe. Sie zitieren darin Dr. Michael Breus, einen US-amerikanischen Psychologen und Schlafforscher.

Er unterscheidet nicht mehr nur in Tag- und Nachtmenschen.

Bei ihm gibt es

  • Bären (gute und lange Schläfer)
  • Löwen (absolute Frühmenschen)
  • Wölfe (Nachtmenschen) und
  • Delfine (schlechte Schläfer mit sprunghaftem Schlafrhythmus).

→ In einem Test können Sie schnell herausfinden, welcher Chronotyp Sie sind, wie Sie am besten schlafen und was Ihnen im Alltag hilft. (Bestätigung für mich: Ich bin ein „Wolf“.)

Passend zum Thema interessiert mich heute:

Leben Sie Ihren optimalen Schlafrhythmus?

Wissen Sie, zu welcher Zeit Sie am besten schlafen gehen und aufstehen? Wieviele Stunden Schlaf Sie brauchen, um fit und ausgeruht zu sein? Wie Sie idealerweise in den Tag starten und ihn beenden?

Ich wünsche Ihnen, dass Sie Ihrer inneren Uhr so oft als möglich folgen können, und sei es auch nur vorübergehend, wie am Wochenende oder im Urlaub.

* Lothar Seiwert, Silvia Sperling: Die Intervallwoche. Link zu Buch 7, dem sozialen Buchhandel.

Bild: © Radovan Zierik / Pixabay

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Christine Kiunke
Bergstraße 5
91301 Forchheim

christine@kiunke-coaching.de
Telefon: 09191 / 621 905
Mobil:     01771 / 468 842

Scroll to Top