10 Jahre Selbstständigkeit von Dr. Werner Kiunke

Logo ProzessSicht Freiberufler Dr. Werner Kiunke

10 Jahre Selbstständigkeit von Dr. Werner Kiunke

Logo ProzessSicht Freiberufler Dr. Werner KiunkeLieber Werner, kürzlich jährte sich zum zehnten Mal der Beginn deiner Selbstständigkeit. Wir, unsere Kinder und ich, gratulieren dir auf diesem Weg sehr herzlich dazu und sind megastolz auf dich. “Soll ich, soll ich nicht?” Immer wieder spieltest du mit dem Gedanken, dich als Berater im technischen Bereich selbstständig zu machen und immer wieder wägten wir alle Vor- und Nachteile sorgfältig gegeneinander ab. Ich erinnere mich noch gut an den Abend im Juli 2006, als schließlich der Entschluss fiel und wir deine Frage gemeinsam mit einem klaren “Ja!” beantworteten. So ganz genau wussten wir damals Beide nicht, was das bedeutet, doch das war vielleicht auch gut so.

Der Berater bei der IHK bestätigte deine guten Voraussetzungen und bestärkte dich in deinem Vorhaben. Er half dir, einen soliden Businessplan aufzustellen und ein tragfähiges Konzept zu entwickeln. – Zahlreichen Chefs und ihren Unternehmen hast du seither geholfen, Prozesse zu entwickeln und zu optimieren, Material und damit Kosten zu sparen, selbst knifflige, technische Probleme zu lösen, Innovationen anzustoßen, Möglichkeiten und Grenzen aufzuzeigen, konkurrenzfähig zu werden oder zu bleiben und Vieles mehr.

Dabei war und ist es dein hoher Anspruch, nicht nur die Entwicklung von und in Projekten voranzubringen, sondern dich auch selbst ständig weiterzuentwickeln und dazuzulernen.

Im Rahmen der VerMat-Beratungen, einem staatlichen Förderprogramm für mittelständische Untenehmen zur Materialeffizienz, warst du nachweislich einer der aktivsten und erfolgreichsten Berater. Umso überraschter waren wir, als “von jetzt auf gleich” die Bedingungen zu Ungunsten der Einzelberater geändert wurden und du über diese Schiene keine Projekte mehr bekamst. Da tröstete es auch wenig, dass das Programm einige Zeit später ganz “eingestampft” wurde.

Als eine der größten Herausforderungen der Selbstständigkeit sahst du lange Zeit die relativ niedrige Planbarkeit der Projekte und damit der Einnahmen. Die “ruhigen” Phasen und die hohe Verantwortung als Einzelverdiener für die große Familie zerrten an den Nerven und schürten so manchen Zweifel, ob die Selbstständigkeit immer noch der richtige Weg sei. Doch immer wieder kehrte die Zuversicht zurück und gab dir Kraft für einen neuen Kontakt, eine weitere Anfrage.

Eine Möglichkeit der Akquise war und ist die Zusammenarbeit mit Dienstleistern. Du erkanntest schnell, dass es zum einen diejenigen gibt, die Profile anscheinend nur sammeln und verwalten. Zum anderen gibt es Mitarbeiter/innen wie bei HAYS, um ein positives Beispiel zu nennen, die den persönlichen Kontakt pflegen, um deine hohe Kompetenz wissen und sich nachweislich für deine Mitarbeit in Projekten einsetzen.

Mit den Jahren hat sich viel verändert. Deine Aufgaben sind inzwischen anspruchsvoller und umfangreicher, die Projekte und damit deine Einsätze länger und die Planbarkeit merklich höher. Als kleiner Wermutstropfen sei vermerkt, dass du oft nur am Wochenende daheim bist. Doch deine Freude an der Arbeit und die Zufriedenheit, die du ausstrahlst, machen alles wett.

Auf meine Frage, was es aus deiner Sicht braucht, um erfolgreich selbstständig zu sein, nanntest du:

  1. Die fachliche Qualifikation
  2. Unternehmerisches Wissen, Denken und Handeln
  3. Selbstvertrauen
  4. Glück. Das Glück, im richtigen Moment am richtigen Ort zu sein, genau die Qualifikation zu haben, die gerade jetzt gebraucht wird, und nicht zuletzt die richtigen Leute zu treffen bzw. zu haben, die einen unterstützen und weiterbringen.
  5. Kunden. Kunden, die diese Dienstleistung brauchen, buchen und angemessen dafür bezahlen.

Lieber Werner, du kannst wirklich stolz darauf sein, was du in den zehn Jahren der Selbstständigkeit beruflich und persönlich geschafft und geschaffen hast. In diesem Sinne danken wir dir für alles, wünschen dir noch viele spannende Projekte, Tatkraft und Ideen und nicht zuletzt den verdienten Erfolg.

Herzlichst, deine Lieben (((((( W ))))))

Logo / Idee und Gestaltung:  Barbara Karl, 91301 Forchheim, www.lichtfaenger.net